Wirtschaft Wohnen Naherholung & Tourismus Kultur & Engagement Bildung Verkehr
Startseite Bildung

Bildung


Kontakt Haftungssauschluss Verweise Inhaltsverzeichnis Impressum

Baustart am Campus des Gymnasiums

STAHNSDORF - Zum Spatenstich für eine Zweifeld-Sporthalle haben sich gestern Schüler des Gymnasiums des Landkreises an der Heinrich-Zille-Straße in Stahnsdorf versammelt. Derzeit lernen sie noch am Übergangsstandort des neuen Gymnasiums für die Region in der Teltower Warthestraße.
Für die Schüler ist der erste Spatenstich am Gelände des RSV symbolisch auch der Auftakt zu den Arbeiten an ihrem neuen Schulgebäude. Insgesamt wird der Landkreis Potsdam-Mittelmark in den neuen Schulcampus knapp 15 Millionen Euro investieren. Landrat Wolfgang Blasig (SPD) betonte, dass in den etwa 4,4 Millionen Euro teuren Sporthallenbau erhebliche Mittel aus dem Konjunkturpaket II fließen.
Die neue Sporthalle wird als Zweifeld-Halle mit Tribüne für den Schul- und Vereinssport gebaut. Sie beinhaltet ein Funktionsgebäude, Sanitäranlagen, Geräteräume und ein Außenkleinspielfeld. Ähnlich wie das zukünftige Gymnasium wird sie als kompakter Baukörper errichtet. Diese Bauweise unterstütze auch die hohen Anforderungen an eine Sporthalle mit Passivhausstandard, hieß es.
Die Sporthalle wird voraussichtlich Ende Oktober 2011 fertig gestellt. Baubeginn für das neue Schulhaus soll noch in diesem Jahr sein. Über ein ebenerdig verglastes Foyer werden Schüler und Sportler die Halle betreten. Ein behindertengerechter Aufzug ist eingeplant. Im Obergeschoss befinden sich laut Planung Umkleiden, Zuschauer gelangen ebenfalls über die Foyertreppe auf die Stehtribünen, die eine „stützenfreie Sicht auf das Spielfeld“ versprechen. Als Highlight soll eine Kletterwand im Hallenbereich installiert werden. KW
Quelle: www.MaerkischeAllgemeine.de, 24.08.2010

Baustart für Turnhalle